Familienfest zum Weltkindertag

Die im Netzwerk Nord kooperierenden Jugendhilfeträger organisieren gemeinsam mit vielen Partnern ein Interkulturelles Familienfest in Weißwasser. Am

19.09.21 ab 14.00 Uhr

laden wir ein auf das Gelände der Station Junger Techniker im

Professor-Wagenfeld-Ring 130 in Weißwasser.

Ein buntes Programm mit vielen Mitmachaktionen, Spielen, Hüpfburg, Kinderschminken, Bastelmöglichkeiten, kleinen Wissenstests ist vorbereitet. Außerdem nutzen die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir laden alle großen und kleinen Leute dazu ein, mit uns gemeinsam diesen Tag zu feiern.

Kindertag, jetzt? War der nicht im Juni?
In der DDR wurde bis zur Wende der Internationale Kindertag am 1. Juni gefeiert. Seit dem Zusammenschluss von Ost- und Westdeutschland im Jahr 1990 gibt es zwei Kindertage: den 1. Juni und den 20. September. Beide werden im ganzen Land gefeiert.
Unter www.unicef.de: findet man folgendes zur Geschichte des Weltkindertages:
„Der 21. September 1954 war die Geburtsstunde des Weltkindertages. Damals empfahlen die Vereinten Nationen bei der 9. Vollversammlung ihren Mitgliedsstaaten, einen weltweiten Tag für Kinder einzurichten.
Damit werden drei Ziele verfolgt:
1. Der Einsatz für die Rechte von Kindern sollte gestärkt werden.
2. Die Freundschaft unter Kindern und Jugendlichen auf der Welt soll gefördert werden.
3. Die Regierungen sollten sich öffentlich dazu verpflichten, die Arbeit von UNICEF zu unterstützen.
Heute wird der Weltkindertag in mehr als 145 Staaten gefeiert. Das offizielle Datum des Weltkindertags ist in Deutschland der 20. September. Alle Kinder- und Jugendorganisationen nutzen diesen Tag, um mit Demonstrationen, Festen und anderen Veranstaltungen auf die Lage der Kinder weltweit aufmerksam zu machen.“